250 AntifaschistInnen beim Warm-Up

Mehr als 250 AntifaschistInnen kamen am Vorabend des Aktionstages gegen das Nazifest „Rock für Deutschland“ zur antikapitalistischen Demonstration in Gera.

vorabenddemo

Zum Auftakt fanden AntifaschistInnen aus Südthüringen und Gera klare Worte zur politischen Beurteilung rechter Großveranstaltungen und den begrenzten Möglichkeiten, linksradikale Positionen in zivilgesellschaftlichen Bündnissen zu vertreten. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Veranstaltung gegen 20 Uhr am Hauptbahnhof. Die gut organisierte Demo zog unter lautstarken Sprechchören und begleitet von zwei Lautsprecherwagen durch die Innenstadt.
Vereinzelte Provokationen von Nazis wurden konsequent unterbunden. Nach einer Abschlusskundgebung in der Nähe der Spielwiese, bei der mehrere DJs auflegten und es Getränke und belegte Brötchen gab, zogen die TeilnehmerInnen gegen 23 Uhr unter Sprechchören zurück in die Innenstadt. Insgesamt also ein gelungener Auftakt für die morgigen Aktionen gegen das größte Nazifest Europas.

Aktuelle Informationen für Samstag erhaltet ihr über den Ticker, die Infonummern und Twitter.

Wir sehen uns auf den Blockaden!

Bericht auf Indymedia
Indymedia Feature
NPD Gera gehackt – kein Rock für Deutschland!